Graduale Oesa, Proprium de tempore, pars aestivalis

Short form

Graduale Oesa, Proprium de tempore, pars aestivalis / Köln , 1330-1335
1 Band (187 Blätter) : mit Buchschmuck/Illustration ; 61 x 41 cm - Pergament
  • Aarau, KB AG, AKB MsWettFm 2

LEADER 08262ntmaa2200757 c 4500
001 9972433355105504
005 20210101151317.0
008 191129q13301335xx 00| | lat d
019 |a Rekatalogisierungsgrad teil  |5 HAN 
019 |a Exemplarspezifische Aufnahme, gesperrt für Veränderungen und das Anhängen von Signaturen.  |5 HAN/11.11.2020/bmt 
035 |a (HAN)000356243DSV05 
035 |a (EXLNZ-41SLSP_NETWORK)991170516271005501 
040 |a CH-001880-7  |b ger  |e HAN-Katalogisierungsregeln 
046 |a q  |c 1330  |e 1335 
245 1 0 |a Graduale Oesa, Proprium de tempore, pars aestivalis 
264 0 |a Köln  |c 1330-1335 
300 |a 1 Band (187 Blätter)  |b mit Buchschmuck/Illustration  |c 61 x 41 cm 
336 |b sti  |2 rdacontent 
336 |b txt  |2 rdacontent 
337 |b n  |2 rdamedia 
338 |b nc  |2 rdacarrier 
340 |a Pergament 
510 4 |a Bretscher-Gisiger, Charlotte / Gamper, Rudolf. - Katalog der mittelalterlichen Handschriften des Klosters Wettingen. Katalog der mittelalterlichen Handschriften in Aarau, Laufenburg, Lenzburg, Rheinfelden und Zofingen. - Dietikon, 2009, S. 158-160 
510 4 |a Schönherr, Alfons. - Handschriftenkatalog der Aargauischen Kantonsbibliothek. Manuskript. Bd. 2: Die Handschriften der Abtei Wettingen. - 1953-1957, Nr. 2 
546 |a Lateinisch 
561 |a Herkunft: Köln, Buchmalerei von der Hand des Älteren Gradualmeisters, auch Willehalm-Meister genannt, um 1330-1335 (Mollwo, Beer). Für ein Kloster der Augustiner-Eremiten geschrieben, zusammen mit MsWettFm 1 und 3 verwendet. Besitzer: Im 18. Jh. in Wettingen OCist, von Martin Gerbert erwähnt im „Iter Alemannicum“, St. Blasien 1765, S. 31f.: "Hic item servantur chorales libri ingentis molis olim ecclesiae Tigurinae sacris adhuc catholicis addictae". Schönherr vermutet als Vorbesitzer die Augustiner-Eremiten in Zürich. 1v, 127r und 7v Stempel "Kantonsbibliothek Aargau", 19.-20. Jh. 
563 |a Mit dunklem Leder bezogene Holzdeckel, 14./15. Jh. Streicheisenlinien und Einzelstempel wie MsWettFm 3. Vorderdeckel: Kanten mit Messingstreifen umfasst, 4 Buckel auf Messingrosetten; Hinterdeckel: Kanten mit Messingstreifen umfasst, in den Ecken Messingbeschläge, von den ehemals 5 Buckeln nur einer erhalten. Zwei nach vorn greifende Langriemenschliessen mit Messingteilen, teilweise erneuert, obere Befestigung in die Mitte des Vorderdeckels versetzt. Spiegelblätter herausgerissen, in den Deckeln Reste und Leimabdrucke von Pergamentfragmenten, deren Einrichtung, Schrift und Notation mit der Handschrift übereinstimmen. Bl. 84 Signakel aus rotem Leder. Rücken erneuert 
581 |a Mollwo, Marie. - Das Wettinger Graduale. Eine geistliche Bilderfolge vom Meister des Kasseler Willehalmcodex und seinem Nachfolger. - Bern 1944 
581 |a Bruckner, Albert. - Scriptoria medii aevi Helvetica, Bd. 7: Schreibschulen der Diözese Konstanz. Aargauische Gotteshäuser. - Genf 1955, S. 120 
581 |a Schönherr, Alfons. - Das Wettinger Graduale, in: Zofinger Tagblatt 23.-27. April 1954 
581 |a Schönherr, Alfons. - Kulturgeschichtliches aus dem Kloster Wettingen, in: Jahrbuch des Standes Aargau 2 (1955), S. 100-115, hier S. 112f. 
581 |a Schönherr, Alfons. - Kulturgeschichtliches aus dem alten Wettingen. Aus der Werkstatt des Aarauer Handschriftenkatalogs. - Zürich 1955, S. 27-29 
581 |a Beer, Ellen J. - Beiträge zur oberrheinischen Buchmalerei in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts unter besonderer Berücksichtigung der Initialornamentik. - Basel/Stuttgart 1959, S. 54f. 
581 |a Zumkeller, Adolar. - Manuskripte von Werken der Autoren des Augustiner-Eremitenordens in mitteleuropäischen Bibliotheken. - Würzburg 1966, Nr. 1399 
581 |a Hoegger, Peter. - The Fourteenth-Century Gradual of Wettingen, in: 1000 Years of Swiss Art, hrsg. v. Heinz Horat, New York 1992, S. 30-57 
581 |a Hoegger, Peter. - Die Initialbilder im „Wettinger Graduale“ und ihre stilistische Wurzeln, in: Badener Neujahrsblätter 1995, S. 80-99 mit Abb. 
581 |a Holladay, Joan A. - The Willehalm Master and His Colleagues: Collaborative Manuscript Decoration in Early-Fourteenth-Century Cologne, in: Making the Medieval Book: Techniques of Production. Proceedings of the Fourth Conference of The Seminar in the History of the Book to 1500, hrsg. v. Linda L. Brownrigg, Los Altos Hills (California), London 1995, S. 67-91 
581 |a Hoegger, Peter. - Die Kunstdenkmäler des Kantons Aargau, Bd. 8: Der Bezirk Baden III: Das ehemalige Zisterzienserkloster Marisstella in Wettingen. - Bern 1998, S. 347, 351, 353-356, Abb. 445, 448 
583 1 |b Verzeichnung=Description=Inventaire  |c November 2019  |f HAN-Katalogisierungsregeln  |i Rekat teil nach Bretscher/Gamper (2009)  |k Rudolf Gamper 
583 1 |a Erschliessungsniveau Normalniveau 
596 3 1 |g 1r  |t leer 
596 3 0 |g 1v  |t Antiphona  |i Asperges me domine ...  |s Antiphon zum Aspersionsritus 
596 3 1 |g 2r-7v  |s nach Bl. 187 eingebunden, siehe unten 
596 3 0 |g 8r-83v  |t Proprium de tempore.  |i Alleluia ... >Psalmus<. Cantate domino canticum novum ... - ... psallam nomini domini altissimi  |s Ostern - 2. Sonntag nach Pfingsten. 8r Feria 4a post Pascha. 39r Himmelfahrt. 54r Pfingsten. 69r Trinitas. 72r Corpus Christi 
596 3 0 |g 84r-v  |t Register. >Repertorium ad prompte inveniendum ea que in hoc volumine continentur secundum numeros supra notatos<. [I]n die Pasche. Introitus. Resurrexi ... 
596 3 0 |g 85r-175v  |t Proprium de tempore  |i >Dominica iiia<. Respice in me ... - ... quia accipietis et fiet vobis. >Officium resumitur de preterita dominica videlicet Dicit dominus ego co[gito]<  |s Fortsetzung. 3. Sonntag nach Pfingsten - 23. Sonntag nach Pfingsten 
596 3 0 |g 175v-181r  |t Dedicatio ecclesiae.  |i >In dedicacione ecclesie<. Terribilis est locus iste ... 
596 3 0 |g 181r-182v  |t Missae votivae  |i >Missa votiva de sancto spiritu<. Dum sanctificatus fuero ...  |s Weitere Votivmessen ohne Notation 
596 3 0 |g 182v-187v  |t Missa pro defunctis  |i >Missa defunctorum<. Requiem eternam ... - ... >Versus<. Requiem eternam dona eis domine //  |s Schluss fehlt. Nach dem Register (84v) fehlt ausserdem das Sequentiar mit 9 Hymnen zu Ostern, Himmelfahrt, Pfingsten, Trinitas, Corpus Christi und Dedicatio ecclesiae 
596 3 1 |g 2r-7v  |s Irrtümlich am Schluss eingebundene Blätter 
596 3 0 |g 2r-v  |t Antiphona  |i Vidi aquam egredientem ...  |s Antiphon zum Aspersionsritus an Ostern 
596 3 0 |g 3r-7v  |t Proprium de tempore  |i Resurrexi et adhuc tecum sum ... - ... >Feria tercia< ... >Versus<. Confitemini //  |s Ostern. Nach 7v fehlen 3 Blätter, nach 6v fehlt ein Doppelblatt. Textverlust. Fortsetzung 8r 
596 1 |b Zu den Hauptfesten ganzseitige, historisierte Initialen auf gerahmtem Goldgrund, Buchstabenkörper in Blau und Altrosa, gefüllt mit Blattmotiven und in Blätter auslaufend, 39r, 54v, 69r, 72v und 3r mit Flechtbändern, auf den Rankenausläufern Hasen- oder Hirschjagd und Vögel, 175v Buchstabenkörper mit Grotesken, auf den unteren Rankenausläufern ein singender und ein Orgel spielender Augustinermönch. 39r Auffahrt: Himmelfahrt Christi; 54v Pfingsten: Heiliger Geist senkt sich auf die Apostel; 69r Trinitas: Gnadenstuhl; 72v Corpus Christi: Abendmahl; 175v Dedicatio ecclesiae: Weiheszene mit Bischof; 3r (Bl. 2-7 nach Bl. 187 eingebunden) Ostern: Auferstehung Christi. Deckfarbenmalereien in Gold, Rot, Altrosa, Blau, Grün, Braun, Ocker, Grau, Schwarz und Weiss 
596 2 |a Quadratnotation auf 4 Linien 
655 7 |a Liturgische Handschrift  |2 gnd-content 
655 7 |a Handschrift  |2 gnd-content 
690 |a Christus Auferstehung bis Himmelfahrt Auferstehung  |2 han-A3 
690 |a Christus Auferstehung bis Himmelfahrt Himmelfahrt Christi  |2 han-A3 
690 |a Christus Passion Abendmahl  |2 han-A3 
690 |a Dedicatio ecclesiae Weiheszene  |2 han-A3 
690 |a Pfingsten  |2 han-A3 
690 |a Trinität Gnadenstuhl  |2 han-A3 
751 |a Köln  |0 (DE-588)4031483-2 
856 4 1 |u http://e-codices.ch/de/list/one/kba/WettFm0002  |z Digitalisat e-codices 
900 |f HANcollect_this handschrift 
900 |a HANunikat 
910 |c Die Katalogdaten stehen unter der Lizenz CC-BY zur Weiternutzung zur Verfügung. 
852 4 |b AKB  |c AKBHA  |j AKB MsWettFm 2 
949 |c AKBHA  |j AKB MsWettFm 2  |b AKB 

Basic information

Call number:
  • Aarau, KB AG, AKB MsWettFm 2
Type of document:
Text manuscript
Digital reproduction:
Title:
Graduale Oesa, Proprium de tempore, pars aestivalis
Details of origin:
Köln, 1330-1335
Time of origin:
q; 1330; 1335
Physical description:
1 Band (187 Blätter); mit Buchschmuck/Illustration; 61 x 41 cm
Physical characteristics:
  • Pergament

Search entries

Place (standardised):
Place:
Subject - form:

Content and structure

Contents:
  • [1r]. leer
  • [1v]. Antiphona. Asperges me domine .... Antiphon zum Aspersionsritus
  • [2r-7v]. nach Bl. 187 eingebunden, siehe unten
  • [8r-83v]. Proprium de tempore.. Alleluia ... >Psalmus<. Cantate domino canticum novum ... - ... psallam nomini domini altissimi. Ostern - 2. Sonntag nach Pfingsten. 8r Feria 4a post Pascha. 39r Himmelfahrt. 54r Pfingsten. 69r Trinitas. 72r Corpus Christi
  • [84r-v]. Register. >Repertorium ad prompte inveniendum ea que in hoc volumine continentur secundum numeros supra notatos<. [I]n die Pasche. Introitus. Resurrexi ...
  • [85r-175v]. Proprium de tempore. >Dominica iiia<. Respice in me ... - ... quia accipietis et fiet vobis. >Officium resumitur de preterita dominica videlicet Dicit dominus ego co[gito]<. Fortsetzung. 3. Sonntag nach Pfingsten - 23. Sonntag nach Pfingsten
  • [175v-181r]. Dedicatio ecclesiae.. >In dedicacione ecclesie<. Terribilis est locus iste ...
  • [181r-182v]. Missae votivae. >Missa votiva de sancto spiritu<. Dum sanctificatus fuero .... Weitere Votivmessen ohne Notation
  • [182v-187v]. Missa pro defunctis. >Missa defunctorum<. Requiem eternam ... - ... >Versus<. Requiem eternam dona eis domine //. Schluss fehlt. Nach dem Register (84v) fehlt ausserdem das Sequentiar mit 9 Hymnen zu Ostern, Himmelfahrt, Pfingsten, Trinitas, Corpus Christi und Dedicatio ecclesiae
  • [2r-7v]. Irrtümlich am Schluss eingebundene Blätter
  • [2r-v]. Antiphona. Vidi aquam egredientem .... Antiphon zum Aspersionsritus an Ostern
  • [3r-7v]. Proprium de tempore. Resurrexi et adhuc tecum sum ... - ... >Feria tercia< ... >Versus<. Confitemini //. Ostern. Nach 7v fehlen 3 Blätter, nach 6v fehlt ein Doppelblatt. Textverlust. Fortsetzung 8r

Notes

Language, writing:
Lateinisch
Note on music:
Quadratnotation auf 4 Linien

History

History of origin, possession and collection:
Herkunft: Köln, Buchmalerei von der Hand des Älteren Gradualmeisters, auch Willehalm-Meister genannt, um 1330-1335 (Mollwo, Beer). Für ein Kloster der Augustiner-Eremiten geschrieben, zusammen mit MsWettFm 1 und 3 verwendet. Besitzer: Im 18. Jh. in Wettingen OCist, von Martin Gerbert erwähnt im „Iter Alemannicum“, St. Blasien 1765, S. 31f.: "Hic item servantur chorales libri ingentis molis olim ecclesiae Tigurinae sacris adhuc catholicis addictae". Schönherr vermutet als Vorbesitzer die Augustiner-Eremiten in Zürich. 1v, 127r und 7v Stempel "Kantonsbibliothek Aargau", 19.-20. Jh.

Binding

Binding:
Mit dunklem Leder bezogene Holzdeckel, 14./15. Jh. Streicheisenlinien und Einzelstempel wie MsWettFm 3. Vorderdeckel: Kanten mit Messingstreifen umfasst, 4 Buckel auf Messingrosetten; Hinterdeckel: Kanten mit Messingstreifen umfasst, in den Ecken Messingbeschläge, von den ehemals 5 Buckeln nur einer erhalten. Zwei nach vorn greifende Langriemenschliessen mit Messingteilen, teilweise erneuert, obere Befestigung in die Mitte des Vorderdeckels versetzt. Spiegelblätter herausgerissen, in den Deckeln Reste und Leimabdrucke von Pergamentfragmenten, deren Einrichtung, Schrift und Notation mit der Handschrift übereinstimmen. Bl. 84 Signakel aus rotem Leder. Rücken erneuert

Design

Initials:
Zu den Hauptfesten ganzseitige, historisierte Initialen auf gerahmtem Goldgrund, Buchstabenkörper in Blau und Altrosa, gefüllt mit Blattmotiven und in Blätter auslaufend, 39r, 54v, 69r, 72v und 3r mit Flechtbändern, auf den Rankenausläufern Hasen- oder Hirschjagd und Vögel, 175v Buchstabenkörper mit Grotesken, auf den unteren Rankenausläufern ein singender und ein Orgel spielender Augustinermönch. 39r Auffahrt: Himmelfahrt Christi; 54v Pfingsten: Heiliger Geist senkt sich auf die Apostel; 69r Trinitas: Gnadenstuhl; 72v Corpus Christi: Abendmahl; 175v Dedicatio ecclesiae: Weiheszene mit Bischof; 3r (Bl. 2-7 nach Bl. 187 eingebunden) Ostern: Auferstehung Christi. Deckfarbenmalereien in Gold, Rot, Altrosa, Blau, Grün, Braun, Ocker, Grau, Schwarz und Weiss
Iconography:
Christus Auferstehung bis Himmelfahrt Auferstehung
Christus Auferstehung bis Himmelfahrt Himmelfahrt Christi
Christus Passion Abendmahl
Dedicatio ecclesiae Weiheszene
Pfingsten
Trinität Gnadenstuhl

References

Bibliographical reference:
  • Bretscher-Gisiger, Charlotte / Gamper, Rudolf. - Katalog der mittelalterlichen Handschriften des Klosters Wettingen. Katalog der mittelalterlichen Handschriften in Aarau, Laufenburg, Lenzburg, Rheinfelden und Zofingen. - Dietikon, 2009, S. 158-160
  • Schönherr, Alfons. - Handschriftenkatalog der Aargauischen Kantonsbibliothek. Manuskript. Bd. 2: Die Handschriften der Abtei Wettingen. - 1953-1957, Nr. 2
Literature:
  • Mollwo, Marie. - Das Wettinger Graduale. Eine geistliche Bilderfolge vom Meister des Kasseler Willehalmcodex und seinem Nachfolger. - Bern 1944
  • Bruckner, Albert. - Scriptoria medii aevi Helvetica, Bd. 7: Schreibschulen der Diözese Konstanz. Aargauische Gotteshäuser. - Genf 1955, S. 120
  • Schönherr, Alfons. - Das Wettinger Graduale, in: Zofinger Tagblatt 23.-27. April 1954
  • Schönherr, Alfons. - Kulturgeschichtliches aus dem Kloster Wettingen, in: Jahrbuch des Standes Aargau 2 (1955), S. 100-115, hier S. 112f.
  • Schönherr, Alfons. - Kulturgeschichtliches aus dem alten Wettingen. Aus der Werkstatt des Aarauer Handschriftenkatalogs. - Zürich 1955, S. 27-29
  • Beer, Ellen J. - Beiträge zur oberrheinischen Buchmalerei in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts unter besonderer Berücksichtigung der Initialornamentik. - Basel/Stuttgart 1959, S. 54f.
  • Zumkeller, Adolar. - Manuskripte von Werken der Autoren des Augustiner-Eremitenordens in mitteleuropäischen Bibliotheken. - Würzburg 1966, Nr. 1399
  • Hoegger, Peter. - The Fourteenth-Century Gradual of Wettingen, in: 1000 Years of Swiss Art, hrsg. v. Heinz Horat, New York 1992, S. 30-57
  • Hoegger, Peter. - Die Initialbilder im „Wettinger Graduale“ und ihre stilistische Wurzeln, in: Badener Neujahrsblätter 1995, S. 80-99 mit Abb.
  • Holladay, Joan A. - The Willehalm Master and His Colleagues: Collaborative Manuscript Decoration in Early-Fourteenth-Century Cologne, in: Making the Medieval Book: Techniques of Production. Proceedings of the Fourth Conference of The Seminar in the History of the Book to 1500, hrsg. v. Linda L. Brownrigg, Los Altos Hills (California), London 1995, S. 67-91
  • Hoegger, Peter. - Die Kunstdenkmäler des Kantons Aargau, Bd. 8: Der Bezirk Baden III: Das ehemalige Zisterzienserkloster Marisstella in Wettingen. - Bern 1998, S. 347, 351, 353-356, Abb. 445, 448

Terms of use

Metadata Copyright:
Die Katalogdaten stehen unter der Lizenz CC-BY zur Weiternutzung zur Verfügung.

Processing status

Internal processing:
  • Verzeichnung=Description=Inventaire; November 2019; HAN-Katalogisierungsregeln; Rekat teil nach Bretscher/Gamper (2009); Rudolf Gamper
  • Erschliessungsniveau Normalniveau

Identifiers

System control number:
9972433355105504
Different System Control Number:
  • (HAN)000356243DSV05
  • (EXLNZ-41SLSP_NETWORK)991170516271005501